Uncategorized

OCZ ReaperX: Der Ram für Heatpipefans

Es ist schrecklich. Jeden Tag muss, bzw. darf ich so tolle Hardware verkaufen und verbauen. Aber ich muss mich dann auch immer beherrschen, sie mir nicht selbst direkt zu zulegen. Heute war wieder ein solcher Tag.
Da Quadcore-CPUs und MegaMonster-Grafikkarten wohl für das moderne Spielekind nicht mehr genug sind, muss jetzt auch noch der Arbeitsspeicher „gepimpt“ werden. Eine sehr schöne Methode um das zu realisieren bietet im Moment OCZ.
Sie bieten mit ihren ReaperX Modellen sehr guten Arbeitsspeicher an, der zwar nicht der billigste Spass ist; aber darum geht es ja auch nicht. 🙂
Momentan haben wir bei uns das Modell OCZ2RPX800EB4GK mit Enhanced Bandwidth Dual Channel, 2 x 2 GB, 800 MHz (PC2-6400), CL4 und 2,1 Volt.v

Als ich das Paket vom Großhändler ausgepackt habe und mir die enorme Heatpipe ins Auge gesprungen ist, musste ich einfach mal lachen, denn das sie so groß ist, hätte ich nicht gedacht.
Also mal direkt die andere Hardware zusammen gesucht und den nächsten Spielerechner zusammengebaut. Leider habe ich verschlafen ein Bild zu machen, auf dem man den Arbeitsspeicher in „Aktion“, also eingebaut im PC sieht – mache ich sowie wir ihn nochmal da haben. Aber, und das muss man mir jetzt einfach glauben, es hat was.
Durch die Heatpipe wird die entstehende Wärme besser abgeführt und der Arbeitsspeicher kann höheren Beanspruchungen wiederstehen. z.B. Übertakten!

Wer jetzt Lust auf ein bisschen Geek-Feeling bekommen hat, soll sich nicht schämen das auch aus zuleben. Ab zu Amazon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s